Cookies

Cookie-Nutzung

insightbudo.de: das Kampfsport-Magazin

Karate, Judo oder Kickboxen – es gibt eine Vielzahl an Kampfsportarten mit jeweils unterschiedlicher Ausrichtung. Die meisten von ihnen kommen aus dem asiatischen Raum und haben viel mit Körperbeherrschung und innerer Stärke zu tun. Muskeln sind also nicht alles. In unserem Magazin gehen wir näher auf die Kampfsportarten ein, zeigen die Vorteile und für wen sie am besten geeignet sind.
Besonderheiten
  • Kampfsportarten
  • Vor- und Nachteile
  • Entstehung des Sports
  • Vergleich
  • passende Produkte

Wozu eigentlich Kampfsport?

Kampfsport fördert die körperliche Fitness, macht selbstbewusst und hilft bei der Selbstverteidigung. Die genauen Ziele des Trainings werden dann über die jeweilige Sportart definiert. Die meisten dieser Arten sind in Asien entstanden und basieren auf einer langjährigen Tradition. Es gibt aber auch neue Stilrichtungen, die teilweise aus den USA kommen. Manchmal liegt der Fokus eher auf der Verwendung von Waffen, aber auch die mentale Stärke und die eigene Verteidigung sind ein wichtiger Bestandteil. Neben den gelernten Abwehr- und Angriffstechniken wird der komplette Körper trainiert und auf eine Gefahrensituation vorbereitet.

Effektiver Kampfsport wird regelmäßig ausgeführt, beispielsweise in einem Kurs oder einer Trainingseinheit. Dabei gibt es verschiedene Schulen und Vereine in den größeren Städten. Hier kann einfach Kontakt zu einem erfahrenen Trainer aufgenommen und eine erste Schnupperstunde absolviert werden. Wichtig ist: keine Berührungsangst. Kampfsport startet nicht im Wettbewerb oder Vollkontakt mit einer anderen Person. Meist wird mit einem Ausdauertraining begonnen und mit den ersten Schlag- oder Tritttechniken.

Die verschiedenen Kampfsportarten im Blick

Grundsätzlich hilft jeder Kampfsport bei der eigenen Verteidigung. Allerdings gibt es bei den verschiedenen Arten immer einen anderen Schwerpunkt. Wer Die Kampfsportart mit ihren Stärken näher kennt, fällt auch die richtige Entscheidung. Folgende Unterschiede sind zwischen den beliebtesten Sportarten zu nennen:

KampfsportBesonderheiten
Judo
  • basiert auf Würfen und Hebel
  • die Kraft des Gegners wird ihm entgegen gesetzt
  • ideal für Menschen mit geringer Größe oder Kraft
  • übersetzt für flexibler Weg
  • Technik passt sich der Bewegung des Gegners an
Karate
  • besonders beliebte Kampfsportart
  • bei Olympia vertreten
  • viele verschiedene Stilrichtungen
  • große Wettkämpfe möglich
  • Einzel- und Partnerübungen
  • Kata als standardisierter Ablauf
Kung Fu
  • über 1.500 Jahre alte Kampfkunst
  • wurde in Klostern entwickelt
  • basiert auf den fünf Elementen
  • dient der Selbstverteidigung
  • anspruchsvolle Tritte, Sprünge und Schläge
MMA
  • Abkürzung für Mixed Martial Arts
  • Vollkontaktsport mit Bodenkampf
  • vereint verschiedene Kampfkünste
  • extreme Härte
  • Ultimate Fighting Championship
Kickboxen
  • dominiert von Tritt- und Schlagtechniken
  • keine Würfe oder Hebel
  • recht junger Kampfsport
  • Wettkampfdisziplin seit 1974
  • sehr harter Kampfsport
  • dient aber auch zur Verteidigung
Krav Maga
  • Kampfkunst aus Israel
  • dient der Deeskalation
  • beim Nahkampf eingesetzt
  • ideal zur Selbstverteidigung geeignet
  • auch von Polizei und Militär eingesetzt
Muay Thai
  • Vollkontaktsportart
  • Schutzausrüstung wird benötigt
  • bekannt durch Knie- und Ellentechniken
  • Nationalsport in Thailand
  • Stile mit und ohne Waffen
  • auch als Thaiboxen bekannt
Tai Chi
  • für alle Altersgruppen geeignet
  • dient der körperlichen Ertüchtigung
  • kommt aus China
  • Erhalt der Beweglichkeit und Gesundheit
  • viele Übungen zur Meditation und Konzentration
Taekwondo
  • koreanische Kampfsportart
  • Schnelligkeit und Dynamik gefragt
  • Ursprung im Shotokan-Karate
  • die Schreibweisen variieren
  • Übersetzung für „Hand, Fuß und Weg“
Escrima
  • orientiert sich an der Mathematik und Physik
  • junger Kampfsport mit Waffensystem
  • logische und dynamische Technik
  • Ursprung im Jahr 1974
  • keine komplizierten oder akrobatischen Bewegungen
Nunjutsu
  • übersetzt Kunst des Erduldens
  • traditionelle Kampfkunst aus Japan
  • mehrere Organisationen zusammengefasst
  • bleibt nach Möglichkeit geheim
  • diente früher der Spionage
Capoeira
  • unterscheidet sich stark von anderen Kampfsportarten
  • Rivalen treten sehr weit auseinander
  • eine spezielle Musik motiviert
  • Würfe, Tritte und Hebel sind erlaubt
  • weiche und fließende Bewegungen
Hapkido
  • Kampfsport aus Korea, Ursprung in Japan
  • von verschiedenen Kampfstilen beeinflusst
  • von Hebel-Techniken geprägt
  • kein reiner Kampfsport
  • für alle Altersgruppen geeignet
Jiu Jitsu
  • waffenlose Selbstverteidigung
  • stammt von den japanischen Samurai
  • Angriffen ausweichen
  • ideal für Frauen, Kinder und Senioren
  • Wurf- und Hebeltechniken
Tae Bo
  • recht anstrengende Sportart
  • Verbindung aus Aerobic und Kampfsport
  • Erfunden in den 80er Jahren
  • gesamter Körper wird trainiert
  • Elemente aus Karate und Kickboxen

Kampfsportarten für Kinder, Frauen und Senioren

Viele Kampfsportarten sind für ihre Härte bekannt und nicht zur reinen Selbstverteidigung geeignet. Sie erfordern mehr Beweglichkeit und schließen daher manche Geschlechter oder Altersgruppen aus.

  • Kinder sollten einen Kurs mit Trainer finden, der die spielerische Natur nicht vernachlässigt. Karate, Judo oder Taekwondo sind hier gut geeignet.
  • Senioren wollen ihre Beweglichkeit erhalten und nutzen den Kampfsport eher als Fitness. Wing Chung, Jiu Jitsu oder Tai Chi sind ideal für ältere Menschen.
  • Frauen interessieren sich eher für die reine Selbstverteidigung. Effektive Kurse gibt es bei Krav Maga oder auch bei Judo, da hier die Kraft des Gegners ihm entgegengesetzt wird.

Unsere Angebote

  • Vergleich der Kampfsportarten
  • umfassende Ratgeber
  • Antworten auf häufige Fragen
  • Hinweise zum Wettkampf
  • Trainingstipps
  • nützliche Produkte und Waffen

Über uns

In verschiedenen Ratgebern gehen wir näher auf die einzelnen Kampfsportarten ein. Dabei werden Herkunft, Stilrichtung und erforderliche Ausrüstung genauer beleuchtet. So stellen wir auch passende Produkte zu den Kampfsportarten vor. Daneben sprechen wir in den Ratgebern eine Empfehlung aus, für den diese Sportart geeignet ist. Unsere Artikel überzeugen mit einer leichten Lesbarkeit, weiterführenden Inhalten und Experten- und Kundenmeinungen. Jeder Sport besitzt seine Herausforderung – ob Selbstverteidigung, Fitness oder Meditation.

Inhaltsverzeichnis

nach oben